Ansicht Rechenzentrum

IT-Betrieb und Plattform

Keine Plattform ist eine Insel. Beim Entwurf der hetida 4 water (h4w) Plattform lag der Fokus auf dem reibungslosen IT-Betrieb und einer optimalen Integration in moderne IT-Infrastrukturen. Durch unser klares Bekenntnis zu bewährten Open-Source-Technologien haben wir ein System geschaffen, welches äußerst flexibel auf bestehende Infrastrukturen adaptiert werden kann. Gleichzeitig profitieren unsere Kunden von der stetigen Innovationskraft der Open-Source-Bewegung.

h4w wächst mit. Sowohl im Funktionsumfang (Modularität) als auch im möglichen Datendurchsatz (Elastizität). Ihr IT-Betrieb stellt die Anforderungen, wir beraten beim Aufbau einer optimalen Lösung. Sprechen Sie uns an!

Illustration Netzwerk Cloud

Flexibilität: On-Premise, Cloud oder Hybrid

h4w ist auf kein festes Betriebsszenario festgelegt. Durch den modularen Aufbau auf Basis von aktuellen Container Technologien (Docker, Kubernetes) ist ein Betrieb sowohl in der Cloud als auch On-Premise denkbar. Selbst hybride Szenarien können abgebildet werden.

Dieser Architekturansatz liefert maximale Flexibilität hinsichtlich langfristiger strategischer Planungen der Betriebs-IT und schützt die Investitionen in die Plattform. Eine On-Premise-Installation kann beispielsweise zukünftig in die Cloud migriert werden, ohne dass das System von Grund auf neu entworfen werden muss.

Illustration Komponenten Würfel

Modular, elastisch und erweiterbar

h4w ist modular aufgebaut und kann komplett oder in Teilen betrieben werden. Die einzelnen Module können bei Bedarf in schon bestehende Infrastrukturen integriert werden. Existiert beispielsweise schon ein Data Warehouse für dynamische Daten, können die h4w Analytics Komponenten separat installiert und integriert werden. Unser Consulting-Team erarbeitet für diesen Fall individuelle Lösungen.

h4w wächst mit den Anforderungen und den Datenmengen. Kleinere Installationen lassen sich schon auf einem einzelnen Server realisieren, komplexe Installationen können on-the-fly auf komplexe Server-Farmen erweitert werden. h4w wächst mit – unabhängig davon, wie in Zukunft die Betriebsdaten wachsen.

Security by Design

h4w wurde auf Basis etablierter Sicherheitsstandards entwickelt. Sämtliche Funktionen, Services und Schnittstellen unterliegen einem detaillierten Rollen- und Rechtekonzept und sind nach Industriestandard verschlüsselt. Benutzer und Rollen können intern in der h4w-integrierten Benutzerverwaltung auf Basis von Keycloak gepflegt werden. Auf Wunsch ist es aber auch möglich, bestehende Verzeichnisdienste (beispielsweise Active Directory) zu nutzen und Single-Sign-On zu etablieren. Sie haben die Wahl, unsere Berater entwickeln mit Ihnen ein individuelles Integrations- und Securitykonzept, welches sich optimal in Ihre bestehende Infrastruktur integriert.

Computer Security Illustration
Open Source Teamwork

Unsere Überzeugung: Transparenz und Open Source

Die Zukunft ist Open Source, denn wir sind überzeugt: die Zeiten geschlossener proprietärer Softwaresysteme sind vorbei. Durch unsere Open-Source-Strategie nutzen wir tausende Personenjahre an Entwicklungsleistungen, die sich in unzähligen Projekten bewährt haben. Da die h4w Plattform nicht an einen speziellen Hersteller gebunden ist, haben unsere Kunden maximalen Investitionsschutz.

Wir veröffentlichen den Code unserer Erweiterungen, beispielsweise den hetida designer, unter einer Open-Source-Lizenz, um maximale Transparenz zu gewährleisten. Dies geschieht zum Nutzen unserer Kunden und für eine weitere Verbreitung im Markt.

Illustration Security Überwachung

IT-Betriebs­anforderungen im Blick

Der langfristige IT-Betrieb einer komplexen Plattform muss schon bei der Entwicklung berücksichtigt werden. h4w enthält umfangreiche Schnittstellen für etablierte Monitoring-Lösungen, um Fehler und Störungen der Plattform permanent zu überwachen. Aussagekräftige Fehler- oder Performance-Logs unterstützen bei der Fehlersuche und lassen den IT-Betrieb nicht im Stich.

Gemeinsam mit Ihnen beraten wir uns zu Best Practices, um h4w optimal in Ihre Betriebsprozesse und bestehenden Strukturen zu integrieren.

Illustration Puzzle Schnittstelle

Schnittstellen und Integration

Das Rückgrat der Lösung ist eine verteilte ereignisgesteuerte Streaming Plattform auf Basis von Apache Kafka. Durch die Implementierung spezifischer Produzenten (Datenquellen) bzw. Konsumenten (Datensenken) sind umfangreiche Integrationsmöglichkeiten zum Import oder auch zur Verteilung dynamischer Betriebsdaten möglich. Standardprotokolle wie OPC UA oder MQTT unterstützen wir von Hause aus, eine Anbindung spezifischer Systeme ist einfach und mit minimalem Aufwand realisierbar.

Diese offene Architektur ermöglicht das beliebige Andocken an Systeme. Für die Integration komplexer Lösungen sind wir ein zuverlässiger Partner mit hoher Expertise: Nennen Sie die zu integrierenden Datenquellen und -senken – wir entwickeln die geeignete Schnittstelle.

Scroll to Top